Bilderleiste
Tagesgruppe Zehlendorf

Die Tagesgruppe Zehlendorf ist ein teilstationäres Angebot in Berlin. Sie versteht sich als lebensweltorientiertes und familienunterstützendes Hilfeangebot für Kinder und deren familiären und sozialen Bezugspersonen. Die Tagesgruppe befindet sich in einem freistehenden Haus in der Lissabonallee. In unmittelbarer Nachbarschaft nutzen wir für gemeinsame Freizeitaktivitäten (Töpfern, Sport oder gemeinsame Projekte) die Jugendfreizeiteinrichtung Düppel.

Kapazität: 10 Plätze Teamleiterin: TG Zehlendorf
Alter: 6 - 12 Jahre (koedukativ) Susanne Brandis 030 90299-8326
Personal: 2,5 SozialarbeiterInnen, ErzieherInnen, LehrerInnen, tg.zehlendorf@ejh-geltow.de
0,37 FamilientherapeutIn
0,5 Hauswirtschaftskraft

Klientel

Unser multiprofessionelles Team betreut Familien, deren Kinder

  • Schulschwierigkeiten haben
  • in belastenden individuellen, sozialen oder psychosozialen Situationen leben
  • eine geringe Frustrationstoleranz und mangelnde Selbstkontrolle aufweisen
  • verhaltensauffällige Symptome vorweisen
  • soziale und familiäre Krisensituationen erleben

Betreuung

Wir betreuen Kinder, die in einer kleinen, stabilen Gruppe lernen sollen, miteinander auszukommen, soziale Kontakte aufzubauen und zu pflegen. Die Kinder üben im täglichen Umgang miteinander, Selbstvertrauen und Konfliktfähigkeit aufzubauen. Unser Ziel ist es, dass die Kinder lernen, entwicklungsentsprechende Verantwortung zu übernehmen, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und weitreichende soziale Kompetenz zu entwickeln. Der Tagesablauf in der Gruppe ist klar strukturiert und wird von den Kindern aktiv mitgestaltet, z. B. durch die gemeinsame Wochenplangestaltung, Essenpläne oder wöchentliche Gruppenversammlungen. Uns ist es wichtig, die Kinder lebensnah zu betreuen, beispielsweise durch gemeinsames Einkaufen, Kochen oder Backen. Ebenso wird die Eigenfürsorge bzgl. Hygiene, Umgang mit persönlichen Dingen, Schulmaterialien etc. gefördert. Darüber hinaus gibt es wöchentlich spezielle Förder- und Zusatzangebote im Freizeitbereich, die individuell an die Gruppensituation angepasst werden.

Sonderleistungen (im Entgelt enthalten)

  • schulische Krisenintervention
  • Förderung und Unterstützung von Kindern mit ADS/ADHS in Zusammenarbeit mit Eltern, Lehrern, Therapeuten und Ärzten
  • Fahrdienst für Kinder aus Schulen im näheren Umfeld, die aufgrund ihrer Entwicklung oder Orientierung Wege noch nicht selbstständig bewältigen können
  • gemeinsames Arbeiten mit Eltern und Kindern in der Gruppe (Elterntraining, Familiensamstage)
  • systemische Familientherapie
  • Hausbesuche nach Vereinbarung

Zusatzleistungen (nicht im Entgelt enthalten)

  • ambulante Nachbetreuung von Kindern und Familien

Schule

Viele Kinder der Tagesgruppe haben aufgrund von Teilleistungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen und/oder Verhaltensauffälligkeiten Schwierigkeiten, den schulischen Anforderungen zu genügen. Dies führt oft zu Schulleistungen, die unter den Möglichkeiten des Kindes liegen, was nicht selten zu schuldistanziertem Verhalten führen kann. Um dem zu begegnen, bietet die Tagesgruppe mit Unterstützung einer Lehrerin eine qualifizierte, dem individuellen Bedarf angepasste Hausaufgabenbetreuung und Förderung an. Diese findet montags bis donnerstags statt. Freitags wird eine kurze Übungszeit, je nach individuellem Bedarf, ermöglicht. Ebenfalls zur schulischen Förderung gehören der direkte Kontakt zu den Schulen und regelmäßige Gespräche mit den Lehrern, möglichst gemeinsam mit den Eltern und ggf. anderen Fachdiensten.

Elternarbeit

Wir arbeiten mit dem Bezugserziehersystem, d. h. jeweils eine/r unserer PädagogInnen ist für ein Kind und dessen Familie zuständig. Im 14-tägigen Rhythmus finden pädagogisch orientierte Elterngespräche zu aktuellen und fortlaufenden Themen statt. Neben der pädagogischen Beratung bietet die Tagesgruppe bei Bedarf eine systemisch orientierte familientherapeutische Arbeit mit dem Schwerpunkt „Ressourcen- und Lösungsorientierung“ an. Jeder Familie wird mit Respekt und Wertschätzung für die eigenen Lösungsbemühungen entsprechend ihrer spezifischen Problematik begegnet. Wir erarbeiten mit den Eltern, Kindern und dem Jugendamt kurz- und langfristige Ziele, die schriftlich dokumentiert werden. Ziel unserer Arbeit ist es, durch regelmäßige pädagogische sowie therapeutische Betreuung und Beratung der Kinder und deren Angehörigen eine Stabilisierung der Herkunftsfamilie sowie des Kindes zu erreichen.

Gezielte Freizeitangebote

  • Mo: Fußball, Spiel und Sport im Freien
  • Di: Thementag
  • Mi: Schachtraining
  • Do: Töpfern in Kleingruppen, Gruppengespräch
  • Fr: Spielnachmittag, Wochenauswertung

Zusätzlich können unsere Freizeitangebote von Woche zu Woche variieren. Dies ermöglicht uns, den Kindern ein möglichst großes Spektrum an Angeboten zu bieten und gleichzeitig das Nachmittagsprogramm an die aktuelle Gruppensituation anzupassen. Für die schulfreie Zeit in der Tagesgruppe wird in Absprache mit den Kindern ein Ferienprogramm erstellt, das neben gemeinsamen Spielen auch Ausflüge einschließt.

Einmal jährlich unternimmt die Tagesgruppe eine einwöchige Reise während der Sommerferien. Bis auf zwei Schließzeitwochen im Jahr ist die Tagesgruppe Mo - Fr von 10:00-18:00, in den Ferienzeiten von 10:00-16:00 geöffnet.

Nach Absprache mit den Eltern und dem Jugendamt ist es uns wichtig, eng mit den Therapeuten, Lehrern und anderen Institutionen (EFB und KJPD) zusammenzuarbeiten.

Mitarbeiter/innen

Wir sind ein Team von ErzieherInnen, Sozial- und DiplompädagogInnen sowie LehrerInnen mit Zusatzqualifikationen in systemischer Familientherapie und -beratung und Konflikttraining. Zu unserer Arbeit gehören regelmäßige Teamsitzungen, Supervision, Fallbesprechungen und Fortbildungen.